Herzlich willkommen im RuheForst Herzogtum Lauenburg / Fredeburg

Als Alternative zu herkömmlichen Bestattungsarten geht RuheForst neue Wege: Die Möglichkeit, in der natürlichen Umgebung des Waldes beigesetzt zu werden, ist für viele Menschen eine würdevolle Art des Abschieds. Ruhe, Harmonie und ständiger Wandel der Natur spenden Trost für Angehörige und Freunde. Entsprechend wird die letzte Ruhestätte nicht Grab, sondern RuheBiotop genannt. Interessenten können sich zu Lebzeiten informieren und beraten lassen, sich mit dem Ort vertraut machen und sich eine letzte Ruhestätte in alten, naturbelassenen Waldbeständen aussuchen.

 

Baumkontrollen und Verkehrssicherung im RuheForst Herzogtum Lauenburg/ Fredeburg

Die nächste Kaltfront meldet sich bereits mit einzelnen Sturmböen an, am Waldboden in den Kreisforsten Herzogtum Lauenburg liegen bereits vereinzelt herabgestürzte Äste. Um die Gefahr durch herabfallende Äste für Besucherinnen und Besucher zu minimieren, finden  am Donnerstag 21.1.2021 und Freitag, 22.1.2021 planmäßig Verkehrssicherungsmaßnahmen an den Bäumen des RuheForsts in Fredeburg statt. Der Einsatz erfolgt regelmäßig im Wechsel im Sommer an den belaubten und jetzt im Winter an den unbelaubten Bäumen. Die Baumkontrolleure und Baumkletterer der Kreisforsten prüfen die Bäume auf ihre Standsicherheit und entfernen mit Hilfe von Hebebühnen entlang der Wege potentiell gefährliches Totholz aus den Baumkronen. Der Zutritt zu den Bereichen, in denen gearbeitet wird, ist während der Arbeiten nicht möglich.

Der Kreis Herzogtum Lauenburg bittet um Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen.

Der RuheForst Herzogtum Lauenburg / Fredeburg befindet sich inmitten des Naturparks Lauenburgische Seen. Dieser nahezu unberührte Wald mit seinem alten Baumbestand und seinem schützenden dichten Blätterdach bietet einen einzigartigen Ort der Ruhe. Fernab jeder Betriebsamkeit ragen dort Buchen und Eichen ihre großen Kronen majestätisch gen Himmel.

Für die Durchführung von Trauerzeremonien und für das stille Gedenken gibt es einen zentral gelegenen Andachtsplatz. Eine alte mächtige Astgabel dient dort als Podest und Altar.

In 3 von 12 Hektar können RuheBiotope ausgewählt werden.

Der RuheForst Herzogtum Lauenburg / Fredeburg wurde am 28. April 2009 eingeweiht.

Anmeldungen zu den kostenlosen Führungen bitte unter Tel.: 04541/86 15 24.